2. Fleisch und Fisch

1. Lebensmittel fleisch_klein kleider_klein wasser_klein papier_klein energie_klein verkehr_klein recycling_klein zeugs_klein weitersagen_klein

fleisch_gross

Keine Angst, niemand will Dir hier sagen, Du müsstest Vegi werden. Wenn Du Fleisch isst, solltest Du aber Folgendes wissen:

– Um ein Kilo Fleisch zu erzeugen, werden zehn Kilo Getreide benötigt.

– Von der Menge an Getreide, die für die Produktion eines einzigen Steaks verbraucht wird, könnten 40 Kinder einen ganzen Tag essen.

– Fast 70% der Weltgetreideproduktion wird für die Viehfütterung verwendet.

– Zur Erzeugung von 1kg Rindfleisch werden ca. 15’000 Liter Wasser verwendet – Damit könntest Du locker ein Jahr lang täglich duschen.

Das haut Dich um, nicht? Nebst dem ist die Liste der Lebensmittelskandale lang und angsteinflössend: Hormone, Antibiotika und Impfstoffe im Fleisch, Dioxin in den Eiern, Gammelfleisch und zudem geht’s den Tieren meist auch ziemlich mies, die Du dann genüsslich verspeist.Frag Dich doch mal, ob Du mindestens einen Tag in der Woche auf Fleisch verzichten könntest. Somit verringerst Du zusätzlich die Stickstoffbelastungen aus der Landwirtschaft um ein Vielfaches und handelst absolut umweltbewusst.

– Bei Fisch solltest Du ebenfalls auf die Nachhaltigkeit achten. Die Weltmeere sind heute bereits überfischt: In den letzten 60 Jahren sind die Bestände um 90% gesunken! Kauf also nur Fisch mit dem MSC Logo. Somit isst Du automatisch auch nur Fisch, der nicht vom Aussterben bedroht ist.

– An die Vegis: Achte aber auch darauf, die Fleischprodukte nicht sinnlos mit Tofuprodukten zu ersetzen. Denn Tofu resp. Soja ist ein Mitgrund – wie auch das Palmöl – wieso Hektarenweise Regenwald abgeholzt werden.