Nur das Wetter wollte nicht FAIR. sein…


Die Mitglieder unseres Vereins haben sich den 6. Juli dick und fett in der Agenda notiert. Der Grund? Das jährliche Vereinsessen, genauer gesagt, das Vereinsgrillen. So haben wir uns am späteren Nachmittag beim Kreuz Nidau installiert. Natürlich draussen, was fürs Grillen naheliegend ist. Während sich die einen dem erfrischenden ChariTea und Gesprächen mit den Vereinsgspändli widmeten, wagten andere den Sprung in die kühle Zihl. Ein weiteres Frauentrüppchen sorgte dafür, dass mit Frischkäse gefüllte Zucchetti und Champignons nebst Würstchen, Spiessli und Vegiplätzli auch einen Platz auf dem Grill fanden. So brutzelte die Ware vor sich hin, die bunten Salate bereit, Bier und Wein eingeschenkt. Doch kaum ein Happen im Mund, fielen die ersten Tropfen vom Himmel. Mit einer Hauruck-Aktion mussten wir den „Grill und Chill“ nach drinnen verlegen. Schade schade… Aber hey, das war absolut kein Grund den Abend nicht zu geniessen. Im Gegenteil. Während draussen beinahe Weltuntergangsstimmung herrschte, hatten wir es drinnen wohlig warm. Und so sollte es auch sein, das Vereinsgrillen. In gemütlicher Atmosphäre zusammen kommen und über Vergangenes sinnieren und Zukünftiges Diskutieren. Auf ein weiteres erfolgreiches FAIR.-Jahr!

[nggallery id=21]

Kommentare & Antworten

Comments are closed.