X-DAYS 2012

Banner_X-DAYS_2Das Projekt X-DAYS 2012 ist Vergangenheit. Ein äusserst ansprechendes musikalisches Programm, ein Beachvolleyturnier, das Breakdance Battle King of BNC der Skate Contest und natürlich unser BIEL TANZT machten den Event zu einem diesjährigen Highlight. Dazu kamen künstlerische Performances von „Es huere Cabaret“ und dem Poetry Slam. Ganz viel Jugendkultur, Sport und Fun  während unvergesslichen, von Sonnenschein verwöhnten fünf Tagen auf dem Robert-Walser-Platz in Biel. Alles aufbauend auf den Werten Solidarität, Toleranz, Initiative und Gemeinschaft. Neu  kam dieses Jahr das  Motto Nachhaltigkeit dazu. Daher war auch der Verein FAIR. am Start und durfte bei den X-DAYS 2012 kräftig mitmischen! Genau So stellen wir uns das fürs Erste vor.

„Das OK dieses Events, der Jugend, Kultur und Sport verbindet, bot in Zusammenarbeit mit dem Verein FAIR. statt alkoholhaltiger Getränke ökologische und zuckerarme Getränke sowie eine regionale, saisonale, biologische und Fairtrade-zertifizierte Verpflegung an. Mit 100 Prozent zertifiziertem Ökostrom, wiederverwendbarer Infrastruktur und künstlerisch gestalteten Abfallstationen setzte der Veranstalter Massstäbe. Die zentrale Lage beim Bahnhof ermöglichte es zudem, komplett auf Parkplätze zu verzichten.“

Statement zu den preisgekrönten X-DAYS 2012 von Ecosport.ch / Swiss Olympic

Der Startschuss in die Öffentlichkeit glückte und wir waren begeistert von der Neugierde und dem Wissensdurst der Besuchenden zum Thema Nachhaltigkeit / nachhaltiger Konsum. Echt nicht zu glauben, wie viele Jugendliche sich (Studien hin od. her) tatsächlich dafür interessierten und das ganze noch ziemlich cool fanden! Chapeau – Jugend.

Ziel von uns war, am Event ein alternatives und nachhaltiges Getränke und Food Sortiment anzubieten, natürlich grundsätzlich für das Thema zu sensibilisieren und den Event so FAIR. wie möglich zu gestalten. Rückblickend haben wir in der wunderbaren Zusammenarbeit mit dem X-DAYS OK sehr viel erreicht:

  • Ein cooles und innovatives Drinkangebot (Mehrwegbecher), das von LemonAid & Chariteas, über Traktor Smoothies und fairtrade Kaffee bis hin zu einem Wasseraufbereitungssystem von Pavati reichte. Biogemüse und Biokäse für die Sandwiches vom regionalen Biobauern und das für Schleckmäuler organisierte Eis aus der Gelateria Luna Llena aus Bern.
  • Den Bezug von Ökostrom während des ganzen Festivals via ESB!
  • Eine Plattform für all unsere Nachhaltigkeitspartner am Event – die allesamt zur erfolgreichen Durchführung des Events mithalfen.
  • Eine unglaubliche Schweizer Rap-Combo, bestehend aus Steff la Cheffe, Greis, Nega und Knackeboul, die das erste Mal öffentlich ihre ESB Energierap-Show aufführten.
  • Ein aus Kartonmöbeln, mit Ökogadgets, diversen Flyern und Broschüren ausgestatteter, in grün, weiss und braun leuchtender FAIR. – CORNER, der am Event ein Blickfang war und über das Thema informierte, die Partner vorstellte und Jugendliche, Kids und Erwachsene sensibilisierte. Zudem eine unermüdliche, äusserst hinreissende, wundervolle und von SÜSSTRUNK und Heidicolor genial durchgestylte  GREEN PATROL, die auf charmante Weise auf dem ganzen Platz für Diskussionen, Ordnung und Bechersammeln sorgte. Und natürlich unsere 10,5 Tipp-Schilder, die auf dem ganzen Areal aufgeklebt wurden!
  • Eine konsequente Abfalltrennung mit Trennstationen (PET, Alu, Glas und Restmüll), die in Zusammenarbeit mit dem Verein Recyclart entstanden ist! Hinzu kamen wertvolle, über die Wertstoffe PET, Alu und Glas, informierende und designte Plakatständer.
  • Eine Media Show mit ansprechenden, aber zum Teil auch schockierenden Videos, die unter die Haut gingen und nebst der Stimme von Leddra für den Hühnerhaut-Effekt sorgten.
  • Ein weltklasse Foto-Buzzer, der für Spass und Abwechslung am Stand sorgte od. in Kombi mit unserem FAIR.-Wettbewerb weiter und noch tiefgründiger auf das Thema einging.
  • Und eine von Jugendsolar mit zwei Stromvelos ausgestattete Spielecke, um Kollegen / Kolleginnen im Fönfussball-Duell zu blamieren oder gemeinsam Spass zu haben und zu erleben, wie heftig man sich strampelnd ins Zeug legen muss, um diesen Fön effektiv zum Laufen zu bringen.

Alles in allem also ein TOP Event, der aufzeigte, dass all das Öko- und fairtrade Zeugs vor allem eins ist: Fresh, jugendnah, sozial und cool!

AN DIESER STELLE EIN RIESENGROSSES MERCI DEN X-DAYS FÜR DIE POSITIVE ZUSAMMENARBEIT UND DAS ENTGEGENGEBRACHTE VERTRAUEN! WEITER GEHT UNSER DANK AN ALLE UNSERE PARTNER!

Weitere Infos unter www.xdays-biel.ch